Friday on my mind

Naseem Raufi

Naseem Raufi – der Trainer der Zhen Wu Braunschweig

Vor wenigen Tagen hatte der Trainer Naseem Raufi zum Eröffnungstraining der Zhen Wu Braunschweig in den ehemalige Sitz Heinrich des Löwen eingeladen. Eine so alt ehrwürdige Stadt ist sicherlich eine gute Voraussetzung, um traditionelles chinesisches Kung Fu anzubieten.

Für mich ist die Eröffnung eines weiteren Standortes der Zhen Wu Gemeinschaft immer ein guter Grund bei der Eröffnung einmal vorbei zu schauen.

Naseem Raufi hatte sich für die anstehenden zwei Stunden viel vorgenommen. Vom Training einiger Grundtechniken bis hin zum Üben der ersten Bewegungsabläufe der Stocktechniken war das erste Training gut vollgepackt mit neuen Eindrücken.

Nach einem Set von Aufwärmübungen, die zugleich auch Stretching Elemente enthielten wurde der Abend mit den ersten Ji Ben Gong Übungen (Grundtechniken) des Ba Bu Tang Lang begonnen. Grundlegende Stände der chinesischen Kampfkunst wurden so vermittelt. Für viele seiner Schüler, die aus seinem Roational Force (RoFo) Kurs den Weg zum Training gefunden hatten stellte dieses Übungsset ganz neue Erfahrungen und Herausforderungen an ihren Körper.

Naseem Raufi nahm sich für jeden einzeln dabei die Zeit ihn oder sie in ihrem noch aktuellen Stand oder Positionen zu berichtigen.

Nach diesem ausgesprochen anstrengenden ersten Part ging der Trainer zu den den ersten drei Grundtechniken des Ba Bu Tang Lang über.

Während des Trainings wurden durch ihn auch immer die Anwendungen der einzelnen Techniken den einzelnen Teilnehmern näher gebracht. Ohne das Verständnis der Anwendungen bleiben die Übungen eben leer. Ich konnte dabei feststellen, wie die Vermittlung der Anwendungen den einzelnen Teilnehmern half die Technik besser zu verstehen. So hat jeder auch aus diesem ersten Training etwas mit nach Hause nehmen können.

Zum Abschluss hatte Naseem Raufi noch für jeden Teilnehmer als „Bonbon“ einen Langstock mitgebracht. Den Rest des Abends verbrachten wir nun mit den Grundübungen des Langstocks sowie  einigen der ersten Techniken der Langstockform.

Jeder der Teilnehmer durfte dann am Ende des Abends „seinen“ Langstock als Geschenk der Zhen Wu Braunschweig mit nach Hause nehmen.

So wurde über die ersten zwei Stunden die ganze Bandbreite des Kung Fu präsentiert.

Mit der Wahl sein Kung Fu Training im „Trainingsraum Braunschweig“ anzubieten hat Naseem Raufi einen echten Glücksgriff gelandet. Die Ausstattung des Trainingsraums bietet alles, was man sich für ein Kung Fu Training wünschen kann. Mit Matten ausgelegt können hier alle Arten von Würfen trainiert werden. Ein große Spiegelfront bietet jedem Teilnehmer die Möglichkeit sich selbst zu korrigieren. Dazu gibt es Sandsäcke und auch diverse Bereiche in denen die Kampftechniken in ihrer Anwendung ausprobiert werden können. Bis hin zu einer „Cage Fighting“ Bereich für die, die sich im MMA ausprobieren wollen.

Sehr positiv ist mir an diesem ersten Abend in Erinnerung geblieben, das sich der Trainer Naseem Raufi die Zeit genommen hat alle Teilnehmer nach ihren ersten Eindrücken und auch Schwierigkeiten mit der Ausübung der traditionellen chinesischen Kampfkunst zu fragen.

So hatten alle nochmal ein paar Minuten Zeit die ersten Eindrücke „Revue“ passieren zu lassen.

Ich denke Braunschweig hat mit diesem neuen Trainingsangebot dazugewonnen. Jeder der nun gerne Kung Fu in traditionell chinesischer Ausrichtung lernen möchte, hat ab sofort die Möglichkeit dies zusammen mit Naseem Raufi Freitags in der Zeit von 20:00 – 22:00 Uhr in Braunschweig im „Trainingsraum Braunschweig“ zu tun.

Ein – wie ich finde – guter Start ins Wochenende.

Weitere Infos zum Kung Fu Angebot der Zhen Wu Braunschweig

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar